Praxis für Energie-Medizin
Karin A. Wehrhahn

Anleitung Dankeszeremonie (despacho / hawariska / ofrenda)
Kurzfassung, damit du gleich loslegen kannst (reduzierte Informationen, einfach gehalten)

 

Vorbereitung, du brauchst:

  •  ein Gebet/Anrufung, um den Heiligen Raum zu öffnen, dich und deine Arbeit zu schützen
  •  informiere dich, in welcher Richtung der nächste höhere Berg steht und wie er heisst
  •  Geschenkpapier (brennbar, Innenseite weiss)
  •  zwei Kerzen (windgeschützt, vielleicht in einem Glas)
  •  Streichhölzer (gebrauchte ins Feuer werfen)
  •  Räucherwerk
  •  ein Schlücklein Weisswein (für die Berge)
  •  ein Schlücklein Rotwein (für Pachamama)
  •  Gaben (müssen brennbar sein, nur wenig): z.B. Blumen/kleine Feder/Pflanzenöl
  •  etwas Weisses (Baumwollwatte, Zucker, weisse Nelken/Rosen)
  •  etwas Rotes (rote Nelken/Rosen, dunkler Honig in der Drückflasche)
  •  einheimisches Räucherharz/Salbei/Rosmarin/Beifuss
  •  bunte Streudeko für Torten zum dekorieren
  •  ein wenig Ghee oder Kokosfett
  •  z.B. Rosinen, Nüsse, getrocknete Maiskörner, Reis, Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Samen, Getreide, Gewürze (Pfeffer/Kümmel/Anis…)
  •  ca. 1m Schnur (ohne Plastik)
  •  eine schöne Decke (als Untergrund, wird nicht verbrannt), ca. 50x60cm
  •  ein Glöcklein/Zimbel/Klangschale/Gong…
  •  einen geschützten Platz, um Feuer zu machen

 

Darum geht’s in dieser Zeremonie:

in Einheit und Harmonie mit allem und einem zu kommen.
Die Energie wird transformiert und in Einklang gebracht,
um die Ergebnisse für die Zukunft zu optimieren.

 

Den Heiligen Raum öffnen: wende dich dabei den jeweiligen Himmelsrichtungen (S/W/N/O), dem Kosmos und Mutter Erde zu. Du kannst ein Gebet/eine Anrufung aus dem Internet oder Büchern nehmen (z.B. von Alberto Villoldo*) oder dein eigenes schreiben. Gib jeder Richtung, dem Kosmos und Mutter Erde eine kleine Gabe, wenn du sie anrufst. Du kannst z.B. Licht und Liebe in Sonnenblumenkerne hauchen und sie dann in die entsprechende Richtung fallen lassen…

Selbstverständlich kannst du den Heiligen Raum auch via Erzengel/Krafttiere/Sterne öffnen oder an einen geschützten Kraftort gehen. Dann reicht eine intensive Kontaktaufnahme, anschliessend die Verbindung und die Bitte um Schutz.

Fange klein an, lade nicht zu viele Energiewesen ein. Mit jedem Mal wirst du Erfahrungen sammeln und immer besser spüren, wie es stimmig ist für dich. Bitte den Berg, dich zu begleiten.

 

Ablauf:

  •  öffne den Heiligen Raum, lade ggf. Engel, Krafttiere, Naturwesen, Ahnen, etc. ein
  •  das Schlücklein Rotwein in den Boden fliessen lassen für Mutter Erde, das Schlücklein Weisswein mit Schwung Richtung Berg ausschütten
  •  lasse die Energien auf dich einwirken, spüre (ungefähr 5 Minuten) in dich und den Ort hinein, atme ruhig und bewusst ein und aus, sei absolut in der Gegenwart (spüre den Boden unter deinen Füssen, nimm die Farben, Formen, Gerüche und Geräusche um dich herum wahr)
  •  breite das schöne Tuch aus, entzünde die Kerzen, lasse Räucherstäbchen brennen
  •  das Geschenkpapier kommt mit der unbedruckten weissen inneren Seite nach oben, dann fängst du an, dein Dankesmandala zu machen. Immer in inneren Gebeten versunken machst du in der Mitte ein Kreuz für das Zentrum, einen Kreis drum rum für Mutter Erde, die Planeten, den Ewigen Kreislauf ohne Anfang und Ende… Nimm das Foto unten als Anregung! Wichtig ist, dass du alles, was du drauflegst, mit deinen Gebeten «durchtränkst». Versuche, es schön und voller Dankbarkeit zu machen. Schönheit fürs Auge, Schönheit drinnen (Bioqualität), lasse es fliessen, die Muster kommen aus deiner Tiefe nach oben…
  •  Die Formen und Farben der Dinge, die du hineingibst spielen eine grosse Rolle. Wie oben so unten (z.B. kleine Sternkekse: Sterne im Himmel, Seesterne im Meer, Watte: Milchstrasse, Wolken…), goldene Farben (Sonne, männliches Prinzip), silberne Farben (Mond, weibliches Prinzip), weisse Blume und rote Blume (männl./weibl., sich ergänzend/Yin und Yang)… spüre hinein, vertraue deinem Gefühl, versuche den Kopf ruhig zu halten, es ist ok, du machst alles richtig. MACHE ES SCHÖN.
  •  Dann nimmst du drei Lorbeerblätter. Ins erste hauchst du deinen Dank, ins zweite deine persönlichen Wünsche, ins dritte die Wünsche für Mutter Erde und ihre Wesen… Verbinde diese drei Energien indem du ein wenig Ghee (Kokosfett) dazwischen schmierst, damit die Blätter aneinanderhalten. Oben je ein weisses und dann ein rotes Blütenblatt draufpappen. Halte das Gebilde sehr sorgfältig! NICHT FALLEN LASSEN!!! Nicht ablenken lassen! Platziere es dort in dein Mandala hinein, wo es sich für dich stimmig anfühlt.
  •  streue die bunte Tortendeko drüber, sie symbolisiert Farbe, Lebensfreude, Süsse des Lebens
  • gib Honig drüber
  •  richte deine geöffneten Hände auf dein Mandala, gib nochmals Liebe und Dankbarkeit hinein
  •  harmonisiere dein Werk indem du singst/summst/mit den Händen sanfte und streichelnde Bewegungen machst, dann beklingele es sanft (mit dem Glöckchen o.ä.).
  •  schliesse das Päckchen, indem du die Ecken des Geschenkpapiers nach oben klappst und überlappend in die Mitte über das Mandala legst (es wird verdeckt), die Aussenseite es Geschenkpapiers wird sichtbar. Bitte auf keinen Fall drehen oder kippen beim Einpacken und Halten. Das Mandala muss in der Waagrechten bleiben (die Gebete/Segnungen könnten sonst rausfallen, ist ein schlechtes Omen!!). Binde die Schnur rum, klemme wenn du willst eine Blume sichtbar unter die Schnur und schütze es mit dem schönen Tuch, das du darüberlegst oder wickle es darin ein (wieder achtsam sein, dass das Mandala in der Waagrechten bleibt). Halte es vor dein Herz, öffne dich dafür, zu empfangen. Atme tief und ruhig. Lege dann dein Werk sorgfältig auf die Seite.
  •  entzünde das Transformationsfeuer. WENN ES SEHR GUT UND KRAFTVOLL BRENNT (!!!), entfernst du das schützende schöne Tuch und legst dein Päckchen drauf. Je besser und schneller es brennt, desto einfacher. Versuche, nicht ins Feuer zu schauen, wende den Blick lieber ab. Lass den Dingen ihren Lauf, lass los! Es ist nicht nötig, bis zum Ende am Feuer zu bleiben. Du kannst es aus der Ferne beobachten bis es aus ist. Vermische diese Arbeit nicht mit einer Feuerzeremonie, das ist etwas anderes!
  •  schliesse den Heiligen Raum, bedanke dich
  •  gehe heim oder mache einen Spaziergang, bleib in der Ruhe, spüre nach
  •  achte auf Zeichen/Antworten in der nächsten Zeit





WENN DU LIEBER MIT WASSER ARBEITEN WILLST: kein Geschenkpapier nötig, direkt am Wasser arbeiten (am Ufer, im Bachbett, es muss fliessen!). Das Element Wasser übernimmt die Transformationsarbeit, du kannst den Platz verlassen, wenn du fertig bist. Siehe separate Informationen



Vorbereitung Dankeszeremonie
zum downloaden und ausdrucken
Vorbereitung.pdf (56.91KB)
Vorbereitung Dankeszeremonie
zum downloaden und ausdrucken
Vorbereitung.pdf (56.91KB)


Ablauf Dankeszeremonie
zum downloaden und ausdrucken
Ablauf Dankeszeremonie.pdf (59.14KB)
Ablauf Dankeszeremonie
zum downloaden und ausdrucken
Ablauf Dankeszeremonie.pdf (59.14KB)



 

Dankeszeremonie Info
 
 
 
Anrufen
Email