Praxis für Energie-Medizin
                     Karin A. Wehrhahn                   

Einige meiner Freunde, Lehrer, Mentoren

Georges Standing Bear (Lakota)

mein erster indianischer Lehrer, der mich unter seine Fittiche nahm und mir das Einmaleins der indianischen Sichtweise vermittelte. Von Standing Bear habe ich auch viel über Greifvögel gelernt, er hat es mir ermöglicht, immer wieder zu Adlern, Eulen und Falken Kontakt zu haben und das Erlernte anzuwenden.

Standing Bear ist 2011 zu seinen Ahnen gegangen. In tiefer Dankbarkeit für sein Sein, Mitakuye Oyasin!!!


Don Américo Yábar (Peru)

mit Don Américo verbindet mich eine langjährige Freundschaft. Er hat mir viel über seine Arbeit mit der SALKA-Energie beigebracht. Von Zeit zu Zeit kommt er in die Schweiz zu Seminaren, die ich anbiete, manchmal führe ich Gruppen in spirituellen Reisen zu ihm nach Peru. Er ist ein Chakaruna, eine Brücke zwischen den Kulturen, ein begnadeter Geschichtenerzähler, bekannter Mystiker und renommierter Lehrer der peruanischen Andenspiritualität


Don Gáyle Yábar (Peru)

Als Sohn seines Vaters arbeitet auch Gáyle mit der SALKA-Energie und lehrt den Umgang damit. Meistens ist er ein fester Teil der Arbeit mit Don Américo und unterstützt die Gruppen und seinen Vater, wo er kann. Von Gáyle habe ich viel gelernt, was Schönheit betrifft. Er ist ein Meister der einfachen und bildhaften Sprache, sehr treffsicher in seinen Aussagen und Hilfestellungen. Regelmässig sucht er die Ruhe und Wildheit der Berge, verschwindet tagelang und kehrt irgendwann glücklich und erfüllt zurück. Wo auch immer ein Berg ist, sucht man Gáyle... dann sollte man auf den Gipfel schauen...


Don Alberto Manqueriapa (Peru)

Huachiperi-Medzinmann und Ayahuasca-Heiler aus dem Manu Regenwald in Huacaria de las Rosas. Don Alberto ist ein sehr liebevoller Heiler, spiritueller Lehrer, Familienmensch und verantwortungsbewusstes Oberhaupt seiner Gemeinschaft. Er ist zuständig für das Heil von Menschen in einem riesigen Gebiet. Don Alberto hat sich viel Zeit für mich genommen und hat mich auch in seinem botanischen Garten herumgeführt. Es ist ein Wunder, was er da vollbracht hat. Viele uralte Heilpflanzen hegt und pflegt er, war darum bemüht, sie vor der Ausrottung zu bewahren. Zu jeder Pflanze weiss er eine Geschichte und wofür sie dem Menschen hilfreich sein kann.


Don Xun Calixto (Mexiko)

Ein liebevoller und achtsamer Maya-Heiler der alten Schule, hoch geachtet und geliebt, zuständig für etliche Gemeinden im Umkreis von San Juan Chamula.

Ich bin einige Zeit mit ihm gereist und kann mir keinen angenehmeren Reisegenossen vorstellen. Überaus achtsam und respektvoll, offen für andere Kulturen und Menschen, jederzeit hilfsbereit. Xun hat eine wundervolle Stimme und wenn man Glück hat und einen der ganz seltenen Momente erwischt, dann erlebt man diese wundervolle Seele, wie sie zur eigenen Gitarre singt.


Don Jorge Luis Delgado (Peru)

Don Jorge Luis ist ein Heiler in der Tradition der Kallawaya Schamanen aus der Gegend des Titicaca Sees. Er hat mehrere Bücher geschrieben, führt zwei wunderschöne Hotels und ein Reiseunternehmen in Peru und ist für die "Wiederentdeckung" von Aramu Muru (dem Tor zur Unendlichkeit, ein interdimensionales Portal in den Hayu Marca Bergen) verantwortlich. Als Gründungsmitglied der Bruderschaft der Goldenen Scheibe ist er auch in der esoterischen andinen Gesellschaft präsent und tourt weltweit mit Seminaren und Workshops.


Carla Woody (USA)

Heilerin, Lehrerin, Schriftstellerin, spirituelle Reiseführerin und begnadete Künstlerin... ein Allroundtalent. Mit Carla zu reisen ist ein Abenteuer, fern von Wellness oder Alltäglichkeiten. Ich habe die Zeit mit ihr sehr genossen und viel gelernt. Sie hat als Brücke fungiert zwischen vollkommen unterschiedlichen Kulturen und Nationalitäten und den Raum gehalten, damit Prozesse stattfinden konnten. Dank ihr habe ich viele liebe und interessante Menschen kennenlernen dürfen.


Tat Apab'yan Tew (Mexiko/Guatemala)

Maya-Heiler (Ajqíj) der Tradition der K´iche, Schriftsteller, Tänzer, Musiker und spiritueller Lehrer aus Guatemala. Apab'yan macht wunderschöne und kraftvolle Zeremonien, die ausserordentlich tief gehen. Er ist sehr verbunden mit seinen Ahnen und bringt das in seiner Arbeit und in seinem alltäglichen Leben immer wieder zum Ausdruck. Sein jugendliches Aussehen täuscht, er ist schon in den besten Jahren und verfügt über einen Haufen Erfahrung. Oft begleitet er Reisegruppen und führt sie an spirituelle Orte.


Don Antonio Martinez (Nahá/Mexiko)

Lacandón/Maya Heiler, der letzte seiner Art. Er wohnt mit seinem Volk tief in unwegsamen Gebiet mitten im Regenwald an einem mystischen See. Da er der einzige noch lebende Heiler ist, der die alte Balché Zeremonie beherrscht, war es ein ganz besonderes Geschenk, daran teilnehmen zu dürfen. Don Antonio wurde in verschieden Dokumentationen porträtiert und im Internet kursieren viele Fotos und Berichte, die wertvolle Informationen bieten und Bilder von ihm und seinem Volk zeigen.


Piitaotakaan (Marv Harwood/Kanada)

Die Blackfoot Tradition aus den Weiten Kanadas. Eine Seele von Mensch und ein grossartiger Geschichtenerzähler und Lehrer bei dem Humor sehr Ernst genommen wird. Ich habe selten so flüssig und einfach gelernt, wie bei ihm. Es war ein Dahingleiten und wachsen, aufwachen und erfassen... die Herausforderungen waren natürlich auch da, aber... wenn ich so nachdenke, kommt mir keine mehr in den Sinn... nur die schönen Seiten...

Marv hat mir sehr dabei geholfen, den Zugang zu Krafttieren zu finden und über die weit verbreitete Romantisierung derselben hinüber zu schauen.


Nopaltzin Guadarrama (Mexiko)

Von den Azteken abstammend, ein würdevoller Vertreter seiner Kultur. Seine verschmitzte und trockene Art habe ich immer als sehr herzlich empfunden. Es ist ihm ein wichtiges Anliegen, seine Spiritualiät und die Kultur der Azteken über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen. Dafür bereist er ganz Europa und veranstaltet regelmässig Workshops und Seminare.

Wenn Nopaltzin, eingekleidet in die traditionelle Tracht, zu tanzen anfängt, dann muss man sich auf ein Feuerwerk von Energie, Farben, Formen und Klängen machen... absolut phantastisch...


Kokopelli Guadarrama (Mexiko)

Sohn von Nopaltzin, der ebenfalls die Lehren seines Vaters weitergibt in Seminaren und Workshops. Auch er ein begnadeter Tänzer mit einem sehr guten Händchen für handwerkliche Arbeiten. Sowohl seine Arbeiten mit Leder als auch sein Schmuck sind absolute Hingucker.


Irina Dittert (Deutschland)

Schamanin ausgebildet bei der Four Winds Society von Alberto Villoldo mit eigener Schule in Deutschland. Sehr kraftvolle und erfahrene Heilerin mit eigener Schule. Ich bin ihr sehr dankbar für die Ausbildung, die sie mir ermöglicht hat. Es ist mir jedoch ein Anliegen klarzustellen, dass ich nicht so arbeite wie sie. Meine Arbeit hat sich aus vielen Einflüssen über die Jahre selber entwickelt.


Gemeinsame Bilder:

Mit Alberto Villoldo

Mit Diana Cooper

Mit Marcela Lobos

Mit Don Toribio Quispe


Mit Raúl

Mit Don Jorge Luis

Mit Don Alberto

Mit Apab'yan und Don Xun

 
 
 
 
Anrufen
Email