Eine Form des Energie-Ausgleichs 

  Ayni  ist der Weg der Gegenseitigkeit und das wichtigste Lebens-Prinzip der Menschen in den Anden.

 Mitglieder der Dorfgemeinschaft helfen einer Familie bei privaten Vorhaben, z. B. dem Hausbau oder Feldarbeiten. Dabei kann jede Familie einmal in den Genuss dieser Hilfe kommen und Mitglieder jeder Familie helfen anderen Familien. Während der Arbeit werden die Helfenden mit Essen und Trinken versorgt.

 Ayni wird mit Gegenseitigkeit übersetzt und bedeutet den Austausch von Liebe, Güte, Wissen und den Früchten der Arbeit zwischen Individuen, zwischen Mensch und Umwelt und zwischen Mensch und Naturgeistern. Reziprozität bedeutet, dass die Arbeit geteilt wird: „Ich helfe Dir heute und morgen kannst Du mir helfen.“

Der Zweck der Gegenseitigkeit ist die Erhaltung des Lebens.

 Für mich habe ich den folgenden Weg gefunden, um meinem tiefen Bedürfnis nach "Ausgleich" nachzukommen, seit Mai 2015 unterstütze ich:  

 

Eine Schule in Peru

 

ein fester Prozentsatz aller Einnahmen aus Heilsitzungen fliessen monatlich diesem Projekt zu-

 

diese Projekte habe ich schon unterstützt:

2013-2014

 

sinnerfüllte und zukunfts-orientierte Arbeit mit Kindern in Cuba

 

Hilfe zur Selbsthilfe


 


2012-2013

 

Auffangstation für Wildvögel aller Art

Eric Widmer, Falkner, Ornithologe und Tierpräparator

ein Fachmann bei der Arbeit